SEPTEMBER 2017

  

Atomstreit in Wackersdorf – Die Geschichte einer Eskalation“. Vor 30 Jahren wurde Wackersdorf zum Symbol für den Streit um Atomkraft. Ein Rückblick auf teilweise blutige Schlachten um die geplante Wiederaufarbeitungsanlage.

Die Dokumentation „Atomstreit in Wackersdorf – Die Geschichte einer Eskalation“ rekonstruiert 30 Jahre nach dem „Blutigen Herbst“ von 1987 die dramatische und teilweise äußerst gewalttätige Zuspitzung rund um die Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) und illustriert dabei auch die politisch-gesellschaftliche Gemengelage, aus der es zu einer solchen Radikalisierung kommen konnte. Es werden Verbindungen zu den Widerstandsbewegungen in Gorleben und an der Frankfurter Startbahn West aufgezeigt – sowie zur Reaktorkatastrophe von Tschernobyl, die der Anti-Atom-Bewegung viel Zulauf verschaffte.

Einschalten! Montag, den 18. September um 23:45 Uhr – ARD. Unser Film ist außerdem ab Dienstag, den 19.09.2017, in der ARD Mediathek online abrufbar.

AUGUST 2017

  

Indien - eine weite und spannende Reise für isar film.

 

“One World No Hunger”

In Zusammenarbeit mit der Autorin Laura Beck produziert isar film einen Dokumentarfilm im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Indien.

Drei Wochen lang begleiten wir im Süden Indiens unterschiedliche Bauern bei ihrer Arbeit. Wir schauen ihnen bei einer Vielzahl von alltäglichen Arbeitsschritten über die Schulter, und lernen mit ihnen neue und innovative Möglichkeiten kennen, ihre Erträge zu steigern. Das fängt bereits beim richtigen Säen auf dem Feld an, und hört beim Verkauf der Ware auf dem Wochenmarkt auf.

Hier geht's direkt zum Projekt des "Green Innovation Centres for the Agriculture and Food Sector – India".

JULI 2017

  

SUPERPLANTS gewinnt den UMSICHT-Wissenschaftspreis

des Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik

Regie: Klaus Uhrig, Till Krause

Kamera: Paul-Georg Busse

Ton: Martin Schleicher

Ausgeschrieben vom UMSICHT-Förderverein, prämiert der UMSICHT-Wissenschaftspreis zum achten Mal Menschen, die wissenschaftliche Ergebnisse in herausragender Weise der Gesellschaft zugänglich machen. Der Preis fördert den Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft zu aktuellen Themen in den Bereichen Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik.

Die Verleihung des Preises fand am 5. Juli 2017 in Anwesenheit der Regisseure Klaus Uhrig und Till Krause in Oberhausen statt.

© 2020 isar film Produktion GmbH

  • Instagram
  • Facebook